Innovation and Succession – are Startups an option?

This event will be held in German language only!

Digitalisierung, Internationalisierung, Innovation ….

Diese Schlagworte begegnen uns täglich und bedeuten innovative, datengetriebene Technologien, globalisierte Märkte und eine neue, dynamische Gründerszene, in der junge Menschen die Selbständigkeit als Lebensform für sich wiederentdecken.

Zugleich treffen demografische Effekte insbesondere den Mittelstand. Die Gründer der 70er und 80er geraten durch die Enkel-Generation unter Druck.

Was bedeutet dies für den Mittelstand?


Nachfolge regeln!

Wenn es ist an der Zeit ist kürzer zu treten, soll das eigene Unternehmen einem Nachfolger für gutes Geld verkauft werden. Oft gerät der Unternehmenswert aber unter Druck, denn Modernisierungen und Innovation stehen aus. Zugleich finden sich nur schwerlich geeignete Interessenten, allenfalls Wettbewerber, die nur Cherry-Picking im Sinn haben.

Stellen Startups eine Lösung dar?


Das größte Problem ….

….eines Startups ist, kein Startup mehr zu sein.

Unter den vielen Lifestyle-Startups, die auf einen möglichst lukrativen Exit abzielen, gibt es aber auch solche, die neue Technologien, Materialien und Produkte entwickeln, und die kein Venture-Kapital aufnehmen, weil sie gesund und nachhaltig wachsen wollen.

Stabile Prozesse, Vertragstreue und Qualität sind hier Unternehmenskultur. Dennoch werden sie mit den anderen über einen Kamm geschoren, und finden bei Banken und Kunden wenig Unterstützung.

Andererseits liegt ihnen Innovation und Digitalisierung im Blut, Internationalisierung ist die Regel und sie haben den festen Willen, sich in existierenden Märkten zu behaupten und neue zu erobern.


Die Symbiose

Wie wäre es also, wenn KMUs und Startups frühzeitig zueinander fänden, um zu kooperieren und so die Basis zu schaffen, damit das wachsende Startup später die Unternehmensnachfolge antreten kann?

Wie immer im KMU-Forum, wollen wir mit Ihnen offen, konstruktiv und kontrovers diskutieren, weshalb wir nach einer Vorstellungsrunde mit nur zwei kurzen Vorträgen die Impulse dafür setzen wollen:

  • KMUs & Startups – eine natürliche Symbiose? (Klaus Krause, Krause3PM)
  • Hi-Tech-Startups – Ein Einblick (Joanna Czarnecka, CEO Zixio Cognitive Systems)

Das KMU-Forum Berlin und der Bundesverband mittelständische Wirtschaft BVMW laden Sie herzlich ein, bei einem Frühstück an dieser spannenden Diskussionsrunde teilzunehmen. Tragen Sie mit Ihren persönlichen Erfahrungen und Vorschlägen dazu bei, daß Jung und Alt einander unterstützen und voneinander profitieren.

 


Agenda:

  • Begrüßung der Teilnehmer
  • 2 Impulsvorträge und F&A
  • Diskussion, Ideen und Networking

Durch die Veranstaltung führen Manuela Faber (KMU-Forum Berlin & Key Account Manager Creditreform Berlin-Brandenburg Wolfram KG) und Paul Rehfeld (BVMW).


Veranstaltungsort/ Veranstaltungstag:

Das KMU-Forum findet in den Räumlichkeiten des Kinnarps Competence Center Spreespeicher Berlin, Stralauer Allee 2a, 10245 Berlin statt.

25-02-2020 / 9h00 -12h00

Für diese Veranstaltung erheben wir keine Teilnahmegebühr.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Reservierungen nur nach einer schriftlichen Anfrage vornehmen.